TH Köln

Master Digital Sciences

Dokumente zur Akkreditierung des Studiengangs

Modul »Soziotechnische Entwurfsmuster« (STE)

Informationen zur Organisation des Moduls

Modulverantwortung
Prof. Dr. Christian Kohls (Fakultät F10)
Sprache
Deutsch
Angeboten im
Wintersemester (Dauer 1 Semester)
Ort
Campus Gummersbach, oder remote
Anzahl Teilnehmer*innen
minimal 3, maximal 40
Vorbedingung
keine
Empfehlung
keine
ECTS
6
Aufwand
Gesamtaufwand 180h
Kontaktzeit
72h (36h Vorlesung / 36h Seminar)
Selbstlernzeit
108h
Prüfung
Wissenschaftliches Paper
Vermittelte Kompetenzen
Develop Visions, Analyze Domains, Model Systems
Beziehung zu globalen Studiengangskriterien
Interdisziplinarität, Digitalisierung

Beitrag zu Handlungsfeldern

Nachfolgend ist die Zuordnung des Moduls zu den Handlungsfeldern des Studiengangs aufgeführt, und zwar als anteiliger Beitrag (als ECTS und inhaltlich). Dies gibt auch Auskunft über die Verwendbarkeit des Moduls in anderen Studiengängen und über die Beziehung zu anderen Modulen im selben Studiengang.

Handlungsfeld ECTS (anteilig) Modulbeitrag zum Handlungsfeld
Architecting and Coding Software 1

Entwurfsmuster (engl. Patterns) sind eine wichtiges Stilmittel zur Beschreibung von Softwarearchitekturen und Code. Dieses Modul zahlt auf einen sicheren Umgang mit Patterns ein, trainiert ihren Entwurfsprozess, und hilft den Studierenden somit dabei, sie im Softwareentwurfsprozess sinnvoll einzusetzen.

Acting Responsibly 1

Das Verständnis von Entwurfsmustern und ihrer universellen Anwendung in verschiedenen Bereichen des Digitalschaffens hilft beim bewusstem und reflektierten Umgang mit kreativen Prozessen im Allgemeinen.

Designing Innovations and Products 4

Das Modul befähigt Studierende, die Designphilosophie von Entwurfsmustern zu verstehen und einzuordnen, Muster zu recherchieren und neue zu beschreiben. Die Teilnehmenden dieses Moduls lernen damit eine wichtige Grundfähigkeit im Design von Innovationen.

Learning Outcome

Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Moduls können Studierende…

(WAS?)

Entwurfsmuster im Bereich soziotechnischer Systeme selbst entwickeln

… indem sie … (WOMIT?)

  • sich mit der Theorie zu Entwurfsmustern auseinandersetzen,
  • Good Practices recherchieren und diese als Entwurfsmuster generalisieren,
  • sich gegenseitig konstruktives Feedback im Rahmen von Writer’s Workshops geben,

… um so … (WOZU?)

  • bestehende Lösungen kritisch reflektieren,
  • wissenschaftliches Arbeiten mit qualitativen Methoden durchführen, und
  • neue Lösungen systematisch gestalten zu können.

Inhaltliche Beschreibung des Moduls

  • Pattern-Theorie nach Christopher Alexander
  • Wissenschaftstheoretische Verortung von Entwurfsmustern
  • Kollaboratives Entwickeln von Entwurfsmustern
  • Praktische Relevanz von Entwurfsmustern
  • Wissensmanagement und Erfahrungsaustausch über Good Practices
  • Übersicht über verschiedene soziotechnische Einsatzfelder von Entwurfsmustern (z.B. E-Learning, Social Interfaces, Interaction Design)
  • Formale Struktur von Entwurfsmustern
  • Passung zwischen Lösungsform und Kontext
  • Interventionen und Konsequenzen
  • Forschungsmethoden zum Entdecken von neuen Entwurfsmustern (Pattern Mining)
  • Schreiben von Entwurfsmustern

Lehr- und Lernformen

  • Beamer-gestützte Vorlesungen
  • Pattern Mining Workshop: Gemeinsames Identifizieren von Entwurfsmustern
  • Writers Workshop: Peer Feedback zu schriftlichen Ausarbeitung

Zur Verfügung gestelltes Lehrmaterial

  • Folien in elektronischer Form
  • Vertiefende Materialien in elektronischer Form (Screencasts und Handouts)

Weiterführende Literatur

  • Alexander, C., Ishikawa, S., Silverstein, M., Jacobson, M., Fiksdahl-King, I., & Angel, S. (1977). A pattern language. New York, USA: Oxford University Press.
  • Alexander, C. (1979). The Timeless Way of Building. New York: Oxford University Press
  • Bauer, R., & Waxmann Verlag. (2015). Didaktische Entwurfsmuster: Der Muster-Ansatz von Christopher Alexander und Implikationen für die Unterrichtsgestaltung.
  • Bauer, R., & Baumgartner, P. (2012). Schaufenster des Lernens: Eine Sammlung von Mustern zur Arbeit mit E-Portfolios. (Schaufenster des Lernens.) Münstern: Waxmann
  • Buschmann, F., Henney, K., & Schmidt, D. C. (2007). Pattern-oriented software architecture: Vol. 5. Chichester, England: Wiley.
  • Crumlish, C., & Malone, E. (2009). Designing social interfaces. Cambridge: O’Reilly Media
  • Schuler, D. (2008). Liberating voices: A pattern language for communication revolution. Cambridge, Mass: MIT Press.
  • Schümmer, T., & Lukosch, S. (2007). Patterns for computer-mediated interaction. Chichester, England: John Wiley & Sons.