TH Köln

Master Digital Sciences

Dokumente zur Akkreditierung des Studiengangs

Modul »Netz-Architekturen, -Design und -Infrastrukturen« (NADI)

Informationen zur Organisation des Moduls

Modulverantwortung
Prof. Dr. Hans-Ludwig Stahl (Fakultät F10)
Lehrende
Prof. Dr. Hans-Ludwig Stahl (Fakultät F10)
Sprache
Deutsch
Angeboten im
Wintersemester (Dauer 1 Semester)
Ort
Campus Gummersbach, oder remote
Anzahl Teilnehmer*innen
minimal 6, maximal 35
Vorbedingung
keine
Empfehlung
keine
ECTS
6
Aufwand
Gesamtaufwand 180h
Kontaktzeit
60h (30h Vorlesung / 30h Übung)
Selbstlernzeit
120h
Prüfung
Fachgespräch oder Klausur
Vermittelte Kompetenzen
Model Systems, Implement Concepts, Optimize Systems
Beziehung zu globalen Studiengangskriterien
Digitalisierung

Beitrag zu Handlungsfeldern

Nachfolgend ist die Zuordnung des Moduls zu den Handlungsfeldern des Studiengangs aufgeführt, und zwar als anteiliger Beitrag (als ECTS und inhaltlich). Dies gibt auch Auskunft über die Verwendbarkeit des Moduls in anderen Studiengängen und über die Beziehung zu anderen Modulen im selben Studiengang.

Handlungsfeld ECTS (anteilig) Modulbeitrag zum Handlungsfeld
Designing Innovations and Products 1

Fundierte Kenntnisse im Themenfald NADI, wie sie in diesem Modul ermittelt und erarbeitet werden, sind Voraussetzung, um neue Entwicklungen im Bereich der Netz-Architekturen und -Infrastrukturen sowie des Netz-Designs zu verstehen und voranbringen zu können.

Managing and Running IT 5

Netze spielen als Enabler in weiten Feldern der Digitalisierung eine entscheidende Rolle. In diesem Modul wird gelehrt, welche Aspekte und Entwicklungen im Bereich der Netz-Architekturen und -Infrastrukturen sowie des Netz-Designs sich wie auf den strategischen IT-Betrieb auswirken.

Learning Outcome

Die Studierenden sollen

  • relevante aktuelle Netz-Architekturen im IT-Bereich kennenlernen
  • Konzepte des Netz-Designs kennenlernen und anwenden können
  • Netz-Infrastrukturen verstehen, planen und bewerten können
  • Bedeutung von Netzen für IT-Infrastruktur, -Dienste und Geschäftsprozesse verstehen und als Entscheidungsbasis nutzen
  • Aus komplexen Anforderungen selbständig konkrete Umsetzungskonzepte entwickeln können
  • Betrieb und Management komplexer Netzstrukturen beherrschen

Inhaltliche Beschreibung des Moduls

  • Kommunikationssysteme und Protokolle
  • Internet-basierte Dienste, Netzaspekte des Cloud-Computing
  • Netz-Design auf Basis der aus dem Geschäftsbetrieb resultierenden Anforderungen
  • Konzepte und Methoden im Netz-Management
  • Fallstudien-Beispiele
  • Netze und Virtualisierung
  • Network-as-a-Service-Konzepte
  • Sicherheit von und in Netzen

Lehr- und Lernformen

  • Vorlesung und Übung mit Fallstudien
  • Materialien verfügbar via ILIAS

Zur Verfügung gestelltes Lehrmaterial

  • Skripte und Folien

Weiterführende Literatur

  • Robert Scholderer: IT-Servicekatalog, d.punkt, 2016
  • Thomas Spitz, Markus Blümle, Holger Wiedel: Netzarchitektur - Kompass für die Realisierung, Vieweg+Teubner, 2005
  • Ulrich Killat: Entwurf und Analyse von Kommunikationsnetzen, Vieweg+Teubner, 2016
  • Martin Kütz: Kennzahlen in der IT, d.punkt, 2007
  • Robert Scholderer: Management von Service-Level-Agreements, d.punkt, 2017
  • Martin Kütz: IT-Controlling für die Praxis, d.punkt, 2013
  • Heinz-Gerd Hegering, Sebastian Abeck, Bernhard Neumair: Integriertes Management vernetzter Systeme, d.punkt-Verlag, 1999
  • Aktuelle Artikel aus eigener Recherche zu den vorgegebenen Themengebieten

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.